*
Slogan animiert
Menu
Startseite Startseite
Über uns Über uns
Aktionen Aktionen
Europa-Forum 2018 Europa-Forum 2018
Broschuere zum Europa-Forum 2018 Broschuere zum Europa-Forum 2018
Slowakei ehrte Präsident Haiden Slowakei ehrte Präsident Haiden
Neujahrsempfang 2018 Neujahrsempfang 2018
Event Slowenien 2017 Event Slowenien 2017
Broschüre: Update Slowenien 2017 Broschüre: Update Slowenien 2017
Erfolgreiches Energie-Symposium Erfolgreiches Energie-Symposium
Programm Symposium Energie Programm Symposium Energie
Event Tschechische Republik 2017 Event Tschechische Republik 2017
Neujahrsempfang 2017 Neujahrsempfang 2017
#investEU Verkehrssymposium #investEU Verkehrssymposium
Themenabend Kroatien Themenabend Kroatien
Themenabend Polen Themenabend Polen
Neujahrsempfang 2016 Neujahrsempfang 2016
Enquete: Ungarn 2015. Die Fakten Enquete: Ungarn 2015. Die Fakten
Wirtschaftsabend Slowakei Wirtschaftsabend Slowakei
3-Länder-Treffen 2015 3-Länder-Treffen 2015
Neujahrsempfang 2015 Neujahrsempfang 2015
Info-Abend Tschechische Republik Info-Abend Tschechische Republik
Termine Termine
Kontakt Kontakt
Impressum Impressum
unser Büro unser Büro
Infos des ÖGLV Infos des ÖGLV
04/17 Abschaffung Roaming-Gebühr 04/17 Abschaffung Roaming-Gebühr
04/17 Entwicklung CEE-Länder 04/17 Entwicklung CEE-Länder
04/17 Vergleich Wirtschaftsräume 04/17 Vergleich Wirtschaftsräume
11/16 Entwicklung Nachbarländer 11/16 Entwicklung Nachbarländer
11/16 Konjunktur Tschechien 11/16 Konjunktur Tschechien
11/16 Güterverkehrskorridore 11/16 Güterverkehrskorridore
11/16 Tourismus in der Slowakei 11/16 Tourismus in der Slowakei
Polen - eine Erfolgsgeschichte Polen - eine Erfolgsgeschichte
Entwicklung Nachbarländer 2016 Entwicklung Nachbarländer 2016
Impulse durch EU-Förderungen Impulse durch EU-Förderungen
Konjunkturentwicklung in Ungarn Konjunkturentwicklung in Ungarn
Bessere wirtschaftliche Chancen Bessere wirtschaftliche Chancen
Beachtliche Exportleistungen Beachtliche Exportleistungen
Entwicklung in Nachbarstaaten Entwicklung in Nachbarstaaten
Wirtschaft in Tschechien Wirtschaft in Tschechien
Chancen und Bedeutung der KMU Chancen und Bedeutung der KMU
Enterprise Europe Network Enterprise Europe Network

 

Themenabend informierte über Polen und seine Wirtschaft
 

Auch wirtschafts- und sozialpolitische Schwerpunkte der polnischen Regierung standen im Fokus der bestens besuchten Veranstaltung im Gewerbeverein

Der Österreichische Gewerbeverein, der Österreichische Grenzlandverein, die Sonderwirtschaftszone Lodz und die Botschaft der Republik Polen luden am 17.Mai 2016 zum Infoabend „Update: Polen“ im Palais Eschenbach in Wien.

In seiner Begrüßung hob der Präsident des Österreichischen Gewerbevereins, Andreas Gnesda, die Bedeutung und die lange Tradition der Beziehungen zwischen Polen und Österreich hervor.

Der Botschafter der Republik Polen in Österreich, Artur Lorkowski, berichtete über die aktuelle politische Schwerpunktsetzung der Regierung seines Landes. Besonderes Augenmerk wird auf die Sozialpolitik gelegt, auch um die Kaufkraft von Personen mit niedrigem Einkommen zu erhöhen und ihnen dadurch eine stärkere Teilnahme am Markt zu ermöglichen. Ein weiteres Ziel ist die Bündelung des heimischen Kapitals, um die Innovationskraft zu stärken.
2015 erzielte die polnische Wirtschaft neue Rekorde. Der Warenaustausch zwischen Polen und Österreich erreichte eine Höhe von 7,1 Mrd Euro.

Wie Mag. Jerzy Jedrzejewski, I. Botschaftsrat und Leiter der Handels- und Investitionsabteilung der Botschaft Polens, erklärte, hat Polen eine Brückenfunktion zwischen Ost und West, aber auch zwischen Nord und Süd. Das Land verfügt über viele wichtige Verkehrs- und Transportverbindungen, auch auf dem Meerweg.
Polen ist seit 1990 auf einem wirtschaftlichen Erfolgskurs. Davon zeugt die positive Entwicklung des Wirtschaftswachstums. Die polnischen Exporte nach Österreich nehmen kräftig zu. Sie beliefen sich 2015 auf fast 3 Mrd Euro. Die Importe erreichten im Gegenzug eine Höhe von 4,1 Mrd Euro.

Dr. Christoph Grabmayr, Regionalmanager für Zentraleuropa und das Baltikum der AWO – Außenwirtschaft Österreich, berichtete, dass die Wirtschaft Polens auch in den nächsten Jahren kräftig wachsen wird. Ein großes Plus ist die effektive Förderpolitik des Landes. Die EU-Förderungen laufen wieder an bis 2020. In Polen gibt es rund 600 Niederlassungen österreichischer Unternehmen.

Über die Sonderwirtschaftszone Lodz informierte Bartosz Rzetkiewicz, stv. Direktor der Sonderwirtschaftszone. Sonderwirtschaftszonen sind von Vorzugsbedingungen geprägt und auf die Förderung der sozialwirtschaftlichen Entwicklung ausgerichtet. Jene in Lodz hat eine Größe von 1.339 Hektar und ist noch im Wachsen. Sie hat 44 Unterzonen und weist bisher Investitionsaufwendungen von 3,5 Mrd Euro auf. Seit 1997 wurden hier rund 34.000 Arbeitsplätze geschaffen.

Unterstützt werden hier die Bereiche Produktion, Dienstleistung (mit Lagerung), Innovation, IT, Forschung und Entwicklung. Ein Vorbild in der Fachkräfteausbildung ist die duale Ausbildung, wie sie in Österreich durchgeführt wird. Die Sonderwirtschaftszone erhielt bereits Auszeichnungen für die Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen und von Innovationen.

Botschafter Artur Lorkowski wies in der abschließenden Fragerunde, an der sich viele Gäste beteiligten, darauf hin, dass sich Lodz sehr dynamisch entwickelt und seine Wurzeln in einer traditionellen und langen Industriegeschichte hat.

   
   
   
   

 

Fusszeile
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail